Das 1. Ulmer Tonfest




Südwestpresse vom 11.5.2005:

Manchmal liegen die besten Ideen direkt vor der Tür. Zum Beispiel am Karlsplatz. Da haben ein gutes Jahr lang acht Berufskeramiker aus Ulm und Umgebung - Jan Eiden, Dagmar Buck, Uta Heise, Renate Dukek, Stefan Spieß, Heidrun Schmid, Josef Gruber und Ine Willich-Eckert - darüber nachgedacht, wie sie sich auf attraktive und engagierte Weise der Ulmer Öffentlichkeit präsentieren könnten. Und eines Tages, beim Blick aus der Keramikwerkstatt Eiden Ecke Syrlinstraße/Bodenstraße war sie plötzlich da, die alles entscheidende Initialzündung: Ein "Tonfest" auf dem schönen Karlsplatz!

Und weil auch die Musik vom "Ton" lebt, wurde gleich die nächste Idee geboren. Jetzt, nach Monaten der Vorbereitung ist es so weit: Am Samstag von 10 - 20 Uhr, findet auf dem Karlsplatz das 1. Ulmer Tonfest statt - mit keramischen und kulinarischen Leckerbissen (mit selbstgebackenem Kuchen und Speisen von der gastronomischen Nachbarschaft) und auch mit viel Musik für jeden Geschmack, von der Klassik bis zum Ragtime. Nahezu 120 Musiker aus dem Stadtviertel und aus Ulmer Institutionen, wie dem Theater, der Musikschule und Gymnasien haben sich spontan bereit erklärt, kostenlos aufzutreten (mit dem Erlös unterstützt die Interessengemeinschaft Ulmer Keramiker die Aktion 100 000 und Ulmer helft). Gemütlich und familiär soll es werden - und ein Fest, nicht nur für die Anwohner des Karlsplatzes. (Susanne Rudolf)

So war die Planung:


...und die Realität sieht man auf den Publikum-Fotos vom 1. Tonfest!

Impressum - Kontakt