Das 2. Ulmer Tonfest


Das 2.Ulmer Tonfest 2007 brachte
den Ton in Formen und Tönen
zum Schwingen


Nach zwei Jahren fand nun am 23.6.07 das Ulmer Tonfest auf dem Karlsplatz zum zweiten Mal statt. Die Interessengemeinschaft Ulmer Keramiker (IGUKE) und eine große Anzahl Ulmer Musiker hatten sich wieder zusammengetan, um den Ton in seinem doppelten Wortsinn zu feiern: die formbare Erde, der formbare Klang.

Direkt auf der Wiese des schön angelegten Karlsplatzes zwischen alten Bäumen, der Teichanlage, den Schachspielfeldern und dem Kinderspielplatz wurde unter Schirmen Keramik unterschiedlichster Art ausgestellt und auf einer Bühne gab es den ganzen Tag über von 10 bis 20 Uhr Musik zu hören. Kinder und Erwachsene konnten wieder selbst am Ton Hand anlegen. Sie konnten sich an der Töpferscheibe erproben oder den Ton frei gestalten, auf Wunsch mit Anleitung.


Das Musikprogramm war diesmal sehr bunt: Klassik, Jazz, Folklore und Musikgeschichten, vorgetragen von Laienmusikern und Profis, die sich abwechselten oder auch zusammenspielten. Insgesamt waren es 170 (!) vor allem junge Tonkünstler!


Die Keramik stammte aus den Werkstätten, die in Ulm und Neu-Ulm ansässig sind.
Außerdem waren noch vier Gastkeramiker sowie die Stände einer Floristin, des Arbeitskreis Neustadt und der Telefonseelsorge mit dabei.


Auch das kulinarische Angebot war fein und vielfältig:
Italienische Speisen und Weine, frischer Räucherfisch, bengalisches Essen, frisch zubereitetes Bauernhof-Eis, hausgemachter Kuchen, Kaffee und natürlich diverse Kaltgetränke.


Alle Musiker verzichteten auf eine Gage und beteiligten sich am Tonfest, weil sie Spaß daran hatten. Die Veranstalter des Tonfestes, die Ulmer Keramiker, unterstützten mit ihren Einnahmen die Aktion 100 000 Ulmer helft. Der Eintritt war frei.

Das 2.Tonfest 2007 war, sowie auch das erste, trotz anfänglicher Regenschauer, ein voller Erfolg. Der Platz war den ganzen Tag über gut besucht und die entspannte Stimmung lud zum Verweilen und Genießen ein. Die Veranstalter freuten sich daher auch noch in einem dritten Wortsinn über das Kommen der vielen Gäste: über den guten Ton, mit dem man sich auf dem Karlsplatz begegnete.

Wir danken sehr allen freiwilligen Helfern! Dank auch dem Arbeitskreis Neustadt für seine aktive Mithilfe bei der Organisation des Tonfests! Sein Stand informierte u.a. auch über den Schutz der alten Bäume in ihrer Vielfalt auf dem Karlsplatz.


zu den Publikum-Fotos vom 2. Tonfest!

Impressum - Kontakt